21 Die Liebe offenbart sich als Hoffnung selbst.

Die Liebe hofft alles. Die Liebe hat eine tiefe Hoffnung. Tief im innern wird sich das Göttliche offenbaren als unendliche und ewige Liebe. Die Liebe hofft für den Frieden für die Mutter Erde, für ihre Menschenkinder und Tiere. Die Liebe hat immer neue Hoffnung.

Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. https://www.yoga-vidya.de

Philia Podcast

Ein inspirierender Vortrag mit dem Inhalt Philia. Simple und komplexe Gedankengänge über Philia in diesem kleinen kurzen Vortrag.

Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., behandelt hier dieses Thema aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga, also aus einer Einstellung der Achtsamkeit. .

Verwandte Gegenstände sind z.B. Lebenseinstellung, Phlegmatismus, Astrologie, Planvoll, Pflichterfüllung, Pflicht.

Sportlichkeit Podcast

Ein kurzer Vortragspodcast mit Inhalt Sportlichkeit. Erfahre einiges über Sportlichkeit in dieser kurzen Abhandlung, einen spontanen Audiovortrag.

Der Yogalehrer Sukadev behandelt hier das Thema aus dem Geist des Humanismus und des ganzheitlichen Yoga. Weisheit und Gelassenheit sind dabei oft hilfreich.

Ähnliche Gegenstände sind z.B. Spötterei, Sprichwörter, Standing, Starre, Spitzfindigkeit, Lebenseinstellung, Einfältigkeit.

Unenthaltsamkeit Podcast

Inspirierender Podcast mit dem Inhalt Unenthaltsamkeit. Erfahre einiges zum Thema Unenthaltsamkeit in diesem kurzen Improvisations-Vortrag.

Der Yogalehrer Sukadev behandelt das Thema von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus, der auch für das Verständnis von Prana, Nadis und Chakras wichtig ist.

Verwandte Themen sind z.B. Unerbitterlich, Unerfreulich, Unfolgsamkeit, Ungeborgenheit, Unempfänglichkeit, Undurchschaubarkeit, Unbewusstheit.

Meditation: Negative Gefühle auflösen

Ärger, Angst, Schmerz, Neid, Eifersucht … will niemand haben. Doch je mehr wir diese Gefühle weghaben möchten, je mehr wir sie unterdrücken, je mehr wir uns davon ablenken, desto stärker werden sie.
Wenn Dir immer wieder Menschen oder Situationen begegnen, die in Dir derartige Gefühle auslösen, ist das ein Zeichen dafür, dass diese Gefühle in Dir wie gespeichert sind. Also nicht andere ärgern uns, sondern sie lösen das Gefühl von Ärger aus, das in uns bereits vorhanden ist. Das ist auch die Erklärung, warum manche Menschen schnell wütend werden, andere sind besonders ängstlich oder eifersüchtig oder neidisch.
Für einen guten Umgang und zum Auflösen derartiger Gefühle gibt es hier eine Meditation, sie ist gesprochen von Barbara Bosch, Mitarbeiterin der Psychologischen Yogatherapie. Sie beginnt mit einer Erläuterung und dauert insgesamt 18 Minuten. Seminare zu diesem Thema findest Du hier.
Weitere Seminare der Psychologischen Yogatherapie

11 Umgang mit Identifikation in Beziehung mit anderen Menschen

Sukadev gibt dir ein weiteres praktisches Beispiel zur Überwindung der Kleshas um Ängst besser zu bewältigen. Dieses Mal: Überwindung von Identifikation mit anderen Menschen, z. B. mit deinen Eltern. Lerne Menschen in Liebe anzunehmen und spüre die Verbundenheit mit allen Menschen.

Dies ist der elfte Vortrag einer Reihe von Vorträgen über Angst, mit dem Thema: Ratschläge zum Umgang mit Angst aus dem 2. Kapitel des Yoga Sutra von Patanjali. Mehr zum Thema Angst findest du unter https://www.yoga-vidya.de/yoga-psychologie/einsatzbereiche/beschwerdebilder/angst.html

Empfang Podcast

Eine inspirierender Abhandlung mit dem Inhalt Empfang. Banales und Außergewöhnliches zum Thema Empfang in diesem Spontan-Vortragsaudio.

Der Yogalehrer Sukadev behandelt hier das Thema vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus, die auch bei Ayurveda und bei der Meditation eine wichtige Rolle spielt.

Verwandte Begriffe sind z.B. Empfänger, Empfindlichkeit, Energielosigkeit, Engstirnigkeit, Emotion, Elan, Ekel.

Zuversicht Gegenmittel Angst Podcast

Eine kurzer Abhandlung zum Thema Zuversicht Gegenmittel Angst. Erfahre einiges über Zuversicht in diesem kleinen kurzen Vortrag.

Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., spricht zu diesem Gegenstand vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus. Die Grundgedanken hinter Vedanta und damit der Yoga Philosophie sind Einheit, Verbundenheit, Liebe.

Verwandte Gegenstände sind z.B. Zwänge, Gelassenheit, Abartig, Abgeben, Zurückweisung, Zurückdrängung.

36 Depression als Trauer, Erschöpfung, Hilflosigkeit als Folge von Dauerstress und als Sinnkrise

Finde heraus, ob ein depressiver Gemütszustand einen konkreten Grund haben kann – dann kannst du geeignete Maßnahmen einleiten. Manchmal hilft ein Verstehen allein, um deinen Gemütszustand innerlich anzunehmen. Dann kannst du auf die Selbstheilungskräfte deiner Psyche vertrauen. Die Selbstheilkräfte der Psyche können am besten wirken, wenn du ihnen vertraust. Sukadev gibt in diesem Podcast vier mögliche Ursachen für einen depressiven Gemütszustand, für eine Niedrigenergiephase, für Niedergeschlagenheit: (1) Trauer, das kann auch Trauer wegen Verlust eines Arbeitsplatzes, der Zusammenarbeit mit einem Kollegen, Trauer sogar um einen Schreibtisches, ein Autos, eine liebgewordene Vorstellung umfassen (2) Erschöpfung durch intensive Tätigkeit über viele Wochen und Monate (3) Hilflosigkeit als Folge von Dauerstress (4) Sinnkrise. Die ersten beiden Gründe sind einfach zu erkennen – und wenn der depressive Gemütszustand Folge davon ist, ist er auch relativ leicht zu überwinden. https://www.yoga-vidya.de/yoga-psychologie/einsatzbereiche/beschwerdebilder/depression.html

Konfusion anderer Podcast

Ein inspirierender Podcast zum Themenkreis Konfusion anderer. Erfahre einiges über Konfusion in diesem Audio Kurzvortrag.

Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V. interpretiert hier diesen Themenkreis vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus. Die Grundgedanken hinter Vedanta und damit der Yoga Philosophie sind Einheit, Verbundenheit, Liebe.

Verwandte Gegenstände sind z.B. Können, Konsequenz, Kontrollsucht, Konzentration, Konfliktscheuheit, Kompliment, Komplett.

21 Gemeinsame Entscheidungen

Bei Yoga Vidya sind Gruppenentscheidungen, gemeinsame Entscheidungen von großer Wichtigkeit. Das mag selbstverständlich erscheinen – ist es aber nicht wirklich. Denn in Indien gilt in Ashrams sehr häufig das Guru-Prinzip: Der Meister, oder jemand von ihm Beauftragtes, entscheidet, manchmal auch nach Beratungen. Bei Yoga Vidya sind jedoch von Anfang an Gemeinschaftsentscheidungen charakteristisch gewesen. Das war schon deshalb so, weil die beiden Gründer, Sukadev Bretz und Eva-Maria Kürzinger, gleichberechtigt waren und öfter mal nicht einer Meinung waren. So war es wichtig, zu diskutieren, Kompromisse zu schließen – und öfter die Teilnehmer an Yogakursen sowie die Yogalehrer und Mithelfer im Zentrum zu fragen. Dieses Prinzip der gemeinschaftlichen Entscheidungen ist auch heute bei Yoga Vidya charakteristisch – wobei es in den unterschiedlichen Bereichen von Yoga Vidya unterschiedlich umgesetzt wird. Mehr Informationen zur Yoga Vidya Gemeinschaft unter https://www.yoga-vidya.de/gemeinschaft.html

Entgegnung Podcast

Eine kurzer Abhandlung mit Inhalt Entgegnung. Erfahre einiges zum Thema Entgegnung in diesem kurzen Vortrag.

Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., behandelt hier dieses Thema vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus, die auch bei Ayurveda und bei der Meditation eine wichtige Rolle spielt.

Verwandte Themen sind z.B. Enthaltsamkeit, Enthusiasmus, Entscheiden, Entschiedenheit, Entgegenkommen, Engherzigkeit, Engagement.

Unkultiviertheit anderer Podcast

Ein Podcast mit Inhalt Unkultiviertheit anderer. Einige Informationen zum Thema Unkultiviertheit in diesem kurzen Vortrag.

Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., behandelt hier dieses Thema vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus. Die Grundgedanken hinter Vedanta und damit der Yoga Philosophie sind Einheit, Verbundenheit, Liebe.

Verwandte Gegenstände sind z.B. Unloyalität, Unmoral, Unreinheit, Unkontrolliertheit, Ungünstig, Ungleichgewicht.

20 Liebe ist erfüllt von höchster Gottes Liebe

Die Liebe glaubt an das Gute, und durch den Glauben bekommst ein jeder tiefe Liebe. Und diese Liebe kann man erfahren, kann man spüren, durch das Gebet und Meditation.

Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. https://www.yoga-vidya.de

24 Entzünde dein inneres Feuer: Trinke Warmes Wasser

Der Ausdruck Burnout kommt vom Englischen – und heißt „Ausbrennen“. Im Ayurveda gibt es einige Tipps, wie du Agni, dein inneres Feuer wieder aktivieren, entzünden kannst. Ein einfacher Tipp: Trinke warmes Wasser. Das klingt banal – ist aber sehr wirkungsvoll. Gerade wenn dein Ausbrennen in Verbindung steht mit Unruhe, Nervosität und Schlafproblemen, ist warmes Wasser sehr hilfreich. Du kochst Wassser wie für Kaffee oder Tee. Dann trinkst du es schluckweise. Du kannst es auch in eine Thermosflasche tun und den ganzen Tag schluckweise trinken. Probiere es aus. Laut Ayurveda beruhigt schluckweises Trinken von warmem Wasser Vata – und führt zu Ruhe und Kraft.

Mehr Informationen zu Ayurveda findest du unter https://www.yoga-vidya.de/ayurveda.html